Förderverein Reuter-Museen e.V.

 

Fritz - Reuter - Literaturmuseum


Ihre Popularität verdankt die Stadt ohne Zweifel ihrem berühmten Sohn Fritz Reuter, der hier im Jahr 1810 geboren wurde. Das Geburtshaus, ehemals Stavenhagens Rathaus, in dem der Vater Fritz Reuters fast 40 Jahre lang als Bürgermeister arbeitete und lebte, wurde seit 1949 in mehreren Etappen zum Fritz-Reuter-Literaturmuseum umgewandelt und bewahrt heute eine umfangreiche Sammlung von Reuters Handschriften, Dokumenten und Sachzeugen und eine Fachbibliothek mit etwa 15000 Bänden.

Die Gedenk- und Forschungsstätte zeigt in einer modernen literarischen Ausstellung „Fritz Reuter - Leben, Werk und Wirkung“, Entwicklung der niederdeutschen Sprache und Rezeption der Reuter-Werke bis heute.

Eine ständige Ausstellung im Haus 2 ist dem Leben und dem Werk des Malers und Illustrators Ernst Lübbert (1879 - 1915) gewidmet.

Die napoleonische Besetzung Mecklenburgs vor 200 Jahren ist das Thema der Dauerausstellung „Franzosenzeit in Mecklenburg 1806 bis 1813“ im Gewölbe des Stavenhagener Schlosses. Gezeigt werden die historischen Ereignisse, das Alltagsleben der mecklenburgischen Bevölkerung und die literarische  Verarbeitung dieser Zeit, verbunden mit einer einzigartigen historischen Waffensammlung.

 

Kontakt

Markt 1, 17153 Stavenhagen                                                                                                                                        Telefon: 039954 - 21072                                                                                                                                                Internet: www.Fritz-Reuter-Literaturmuseum.de       

Öffnungszeiten

Montag - Freitag  Wochenende und Feiertag


09.00 - 17.00 Uhr            10.00 - 17.00 Uhr